„Musik – Speise – Trank“: Chanukka – Vor dem Fest


Konzert mit Alex Jacobowitz
am 15. Dezember 2019 um 16 Uhr im Löwenstein, Rote Straße 28, Göttingen

Die Konzerte von Alex Jacobowitz sind immer mehr als Musik. Die Kommunikation mit dem Publikum ist ein elementarer Teil seiner Auftritte. Seine Geschichten geben Einblicke in die jüdische Kultur, aber auch in das Leben als jüdischer Straßenkünstler. Mit Witz und Humor erreicht er jeden, besonders auch junge Zuhörer. Sein jüdisches Solo-Programm umfasst Klezmer und israelische Musik, liturgische Werke oder jiddische Volkslieder. Er wurde 1960 in New York geboren und studierte Schlagzeug an der Ithaca School of Music (New York). Nach einem Jahr mit dem Jerusalem Symphony Orchestra ließ er das Leben als Orchestermusiker hinter sich und ist seitdem auf der ganzen Welt als Solist tätig und der jüdischen Tradition der fahrenden Musiker, der Klezmorim, folgend.

Beim letzten Lernnachmittag des Jahres gibt es neben der Musik aber auch typische Chanukka-Speisen. Das achttägige jüdische Lichterfest beginnt zwar erst eine Woche später, aber zur Einstimmung auf „Weihnukka“ mit vielen Informationen, typischen Speisen und Getränken sollte der dritte Advents-Sonntag gerade rechtzeitig sein. Das Konzert wird dank der Unterstützung des Zentralrats der Juden in Deutschland ermöglicht; für das Weihnukka-Menü und die Getränke wird ein Teilnehmer-Beitrag in Höhe von 25 EUR (ermäßigt 20 EUR) erhoben.
Zur Vorbereitung des Menüs ist eine Anmeldung während der Öffnungszeiten des Löwenstein bis Sonnabend (14. Dezember) 19 Uhr erforderlich:
Tel.: 0551 – 99 72 85 58 oder 0172 – 5 61 68 70

Über Jüdische Kultusgemeinde für Göttingen und Südniedersachsen

Webseite der "Jüdische Kultusgemeinde für Göttingen und Südniedersachsen e.V."
Dieser Beitrag wurde unter Jüdische Feste, Monatsprogramm, Sonstiges, Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.