„Lange Nacht der Erinnerung“

Der Kibbuz auf dem Streicherhof –
Die letzten Landjuden in Franken

Donnerstag, 9. November 2017, 19.30 Uhr im Löwenstein
(nach der Gedenkstunde am Mahnmal der ehemaligen Synagoge / Beginn 18 Uhr)

Inzwischen schon eine Tradition in Göttingen: Nach der Gedenkstunde am Mahnmal der ehemaligen Synagoge (Obere Masch, Beginn 18 Uhr) folgt die „Lange Nacht der Erinnerung“ im Löwenstein. In diesem Jahr stehen Überlebende der Shoa, die in Deutschland geblieben waren, im Mittelpunkt des Abends. Als Displaced Persons (DPs) zogen die Westalliierten diese Menschen in Auffanglagern zusammen.

Im Herbst 1945 errichtete die amerikanische Militärregierung auf dem Landgut des ehemaligen NS-Gauleiters Julius Streicher in der Nähe von Cadolzburg ein solches Lager. Rund drei Jahre wohnten und arbeiteten im Kibbuz Nili – wie die Bewohner ihr Zuhause nannten – bis zu 150 jüdische Überlebende des Holocaust, die sich hier auf ihre Zukunft in Israel vorbereiteten. Mit Hilfe der UN-Flüchtlingsbehörden und Zionistischen Organisationen erhielten sie eine landwirtschaftliche Ausbildung und sollten dann, mit diesen Fähigkeiten ausgestattet, nach Palästina emigrieren, um dort am Aufbau des Staates Israel mitzuwirken.

Der Referent des Abends, Jim G. Tobias, ist Historiker und freier Journalist. Er leitet das von ihm mitbegründete Nürnberger Institut für NS-Forschung und jüdische Geschichte des 20. Jahrhunderts. Tobias dreht TV-Dokumentationen und publiziert über den Nationalsozialismus sowie die jüdische Zeitgeschichte, wobei das Kapitel der jüdischen Displaced Persons im Nachkriegsdeutschland im Mittelpunkt seiner Forschungen steht. Nach einer kurzen Einführung ins Thema soll der rund 25-minütige Film zum Kibbuz gezeigt werden; außerdem stehen ein Film zur Auswanderung der DPs nach Australien sowie ausführliche Diskussionen und eine Fragerunde auf dem Programm.

Dabei sein ist alles! Mitmachen ist wie immer sehr wertvoll! Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, aber um eine Spende wird gebeten, damit auch künftig namhafte Referenten nach Göttingen eingeladen werden können
Advertisements
Veröffentlicht unter Monatsprogramm, Sonstiges, Uncategorized

„Vom II. Vatikanischen Konzil bis Papst Franziskus“

Sonntag, 22. Oktober 2017, 16 Uhr im Löwenstein

Ein „Streitgespräch“ mit Pfarrer Hans Haase und Mitgliedern des Jüdischen Lehrhauses Göttingen e. V.

Als „Streitgespräch“ angekündigt, entwickelte sich der Lernnachmittag im Zuge der Vorbereitung zu einem Diskussionsdialog zwischen Hans R. Haase, dem Pfarrer von St. Paulus und St. Vinzenz auf der einen Seite, und Eva Tichauer Moritz, Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde für Göttingen und Südniedersachsen sowie Mitgliedern des Jüdischen Lehrhauses auf der anderen. Geplant sind drei Abschnitte:

Nach der gegenseitigen Vorstellung mit den persönlichen Erfahrungen in der Re­ligion des Anderen ist ein Vergleich beider Religionen geplant. Daran schließt sich eine Darstellung der Veränderungen für Katholiken und Juden an, die seit dem II. Vatikanischen Konzil bis heute mit der Wahl von Papst Franziskus einher gingen.

Dem Wesen des Lehrhauses entspricht der dritte Abschnitt. Hier können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre Erfahrungen vortragen sowie Fragen stellen, die von den beiden Hauptreferenten sowie weiteren Mitgliedern des Lehrhauses beantwortet werden sollen.

Vor der „Lange Nacht der Erinnerungen“ am 9. November – ab etwa 19.30 Uhr ebenfalls im Löwenstein – entspricht dieser Lernnachmittag in herausragender Weise den in den Zwanzigerjahren des vorigen Jahrhunderts veröffentlichten Vorstellungen von Franz Rosenzweig, dem Begründer des Freien Jüdischen Lehrhauses in Frankfurt. Er erachtete die freie Diskussion als entscheidenden Weg zum gegenseitigen Verständnis.

 

Der jüdisch-christliche Kalender für 2018 ist erschienen. Er umfasst das komplette jüdische Jahr 5778 sowie die ersten Monate 5779. Wie immer ist der Kalender gegen eine Mindestspende in Höhe von 1 EUR pro Stück in der Begegnungsstätte Löwenstein erhältlich.

Veröffentlicht unter Monatsprogramm, Sonstiges, Uncategorized

Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2017

  • 4.10.      Mi    18:30  Uhr: Erew Sukkot  Kantor Elija Schwarz
  • 13.10.    Fr     17.30  Uhr: Simchat Thora mit Eva Tichauer Moritz
  • 13.10.    Fr     18.30 Uhr:  Kabbalat Schabbat mit Kantor Elija Schwarz
  • 14.10.    Sa    10:00  Uhr: G’ttesdienst Bereschit, S. Mewarchim  mit Kantor Schwarz
  • 22.10.    So    16:00  Uhr: Lehrhaus Vom II. Vatikanischen Konzil bis Papst Franziskus
  • 27.10.    Fr     18:30  Uhr: Kabbalat Schabbat  Kantor Elija Schwarz
  • 28.10.    Sa    10:00  Uhr: G’ttesdienst Lech Lecha  Kantor Elija Schwarz

November

  • 9.11.      Do    19:30  Uhr: Lange Nacht der Erinnerung:  Vorübergehende Heimat im                                                    Land der Täter – Der Kibbuz auf dem Streicherhof
  • 10.11.    Fr    18:30  Uhr: Kabbalat Schabbat Kantor Elija Schwarz
  • 11.11.    Sa    10:00  Uhr: G’ttesdienst Chaje Sarah  Kantor Elija Schwarz
  • 25.11.    Sa    10:00  Uhr: G’ttesdienst Wajeze  Kantor Elija Schwarz

Dezember

  • 8.12.      Fr     18:30 Uhr: Kabbalat Schabbat  Kantor Elija Schwarz
  • 9.12.      Sa    10:00  Uhr: G’ttesdienst Wajeschew Kantor Elija Schwarz
  • 17.12.    So    16:00 Uhr: 5. Tag Chanukka Feier und Konzert
Veröffentlicht unter Jüdische Feste, Monatsprogramm, Sonstiges

„Klezmer – mehr als jiddische Musik“

Konzertanter Lernnachmittag mit den
Evas – Klezmerband aus Göttingen
am 20. August 2017 um 16 Uhr im Löwenstein,
Rote Straße 28 (Innenstadt)

Seit zehn Jahren spielen die sechs „Evas“ zusammen: Brinja Schmitt (Querflöte), Gerda Baars-Peters (Akkordeon), Gerlinde Sheehan-Weiss (Gesang und Percussion), Inge Ott-Höfer (Akkordeon), Marion Mannsperger (Violine) und Renate Gries (Bass und Flöte) haben sich der Klezmer-Musik verschrieben. Klezmer ist die Tanzmusik der osteuropäischen Juden. In dieser Musik mischen sich viele Strömungen des Balkans und des restlichen Europas, aber auch arabische Anklänge spielen mit hinein. Die Musik lebt von der Dynamik, die von langsamen, melancholischen Teilen unversehens ins Wilde, Schnelle überwechselt und dabei unbekümmert Moll in Dur mischt – wie eben auch das Leben spielt in all seinen Schattierungen.

Nach der Sommerpause geht es nun also weiter im Jüdischen Lehrhaus Göttingen. Neben der Musik gibt Micha Höfer zudem Informationen über die Herkunft des Begriffes Klezmer und die Entwicklung dieser musikalischen Richtung.

Dabei sein ist alles! Mitmachen ist wie immer sehr wertvoll!
Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr und soll gegen 19 Uhr beendet sein. In der Pause stehen Erfrischungen bereit. Die Teilnahme ist wie immer kostenlos, aber um eine Spende wird gebe­ten, damit auch künftig namhafte Referenten nach
G
öttingen eingeladen werden können.

 Wichtiger Hinweis: Die Planungen für die Exkursion nach Speyer und Worms sind nun abge­schlossen. Am 16. und 17. September geht es zu diesen zwei Städten des SchUM. Mehr dazu auf der Internet-Seite des Lehrhauses sowie in der Begegnungsstätte Löwenstein.

Veröffentlicht unter Monatsprogramm, Sonstiges, Uncategorized

Termine der Kultusgemeinde 2017

Datum   Tag   Bezeichnung                             Zeit     Leiter                                     Ort

28.7.       Fr      Kabbalat Schabbat                   18:30   Kantor Elija Schwarz         Rote Str. 28
29.7.       Sa     Dewarim                                     10:00   Kantor Elija Schwarz         Rote Str. 28

                         August                                      

18.8.       Fr      Kabbalat Schabbat                     18:30   Kantor Elija Schwarz        Rote Str. 28
19.8.       Sa     Re’eh, Sch. Mewarchim            10:00   Kantor Elija Schwarz          Rote Str. 28
20.8.       So     Lehrhaus                                     16:00                                                   Rote Str. 28

                         September                                

16.9.       Sa     Nizzawim, Wajelech                 Exkursion ScHUM  nach Speyer/Worms
17.9.       So     2. Tag Exkursion ScHUM  nach Speyer/Worms

20.9.       Mi     Erew Rosch Haschana 5778  18:30   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28
21.9.       Do    1. Tag Rosch Haschana           10:00   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28
22.9.       Fr     2. Tag Rosch Haschana           18:30   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28
23.9.       Sa     Ha‘asinu, Sch. Schuwah         10:00   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28
24.9.       So     Gang zum Friedhof                              Kantor François Lilienfeld  Friedhof
29.9.       Fr     Erew Jom Kippur                     18:30   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28
30.9.       Sa     Jom Kippur, Jiskor                   10:00   Kantor François Lilienfeld  Rotestr. 28

                         Oktober                                    

4.10.       Mi      Erew Sukkot                              18:30   Kantor Elija Schwarz          Rote Str. 28
5.10.       Do     1. Tag Sukkot                              18:30                                                   Rote Str. 28

12.10.     Do     Schemini, Azereth, Jiskor        18:30                                                   Rote Str. 28
13.10.     Fr      Simchat Thora                           18:30  Kantor Elija Schwarz          Rote Str. 28
14.10.     Sa     Bereschit, S. Mewarchim         10:00   Kantor Elija Schwarz         Rote Str. 28

22.10.     So     Lehrhaus                                     16:00                                                  Rote Str. 28

27.10.     Fr      Kabbalat Schabbat                   18:30   Kantor Elija Schwarz         Rote Str. 28
28.10.     Sa     Lech Lecha                                 10:00   Kantor Elija Schwarz         Rote Str. 28

                         November                                 

9.11.       Do     Gedenkveranstaltung              18:00  Platz der ehemaligen Synagoge
Lange Nacht der Erinnerung 19:30                                              Rote Str. 28
10.11.     Fr      Kabbalat Schabbat                  18:30   Kantor Elija Schwarz      Rote Str. 28
11.11.     Sa     Chaje Sarah                               10:00   Kantor Elija Schwarz      Rote Str. 28

25.11.     Sa     Wajeze                                        10:00   Kantor Elija Schwarz      Rote Str. 28

                         Dezember                                 

8.12.       Fr      Kabbalat Schabbat                  18:30   Kantor Elija Schwarz       Rote Str. 28
9.12.       Sa     Wajeschew                                 10:00   Kantor Elija Schwarz      Rote Str. 28

17.12.     So     5. Tag Chanukka                        16:00   JKG und Lehrhaus          Rote Str. 28

Stand: 26.07.2017

Bitte diese Seite immer wieder aufrufen; sie wird bei Bedarf aktualisiert

Veröffentlicht unter Jüdische Feste, Monatsprogramm, Sonstiges | Verschlagwortet mit ,

G’ttesdienste im Juli und August 2017

Juli 2017

  • Freitag, 14. Juli, 18:30 Uhr: Kabbalat Schabbat mit Kantor Elija Schwarz
  • Sonnabend, 15. Juli, 10 Uhr: G’ttesdienst Pinchas mit Kantor Elija Schwarz
  • Freitag, 28. Juli, 18:30 Uhr: Kabbalat Schabbat mit Kantor Elija Schwarz
  • Sonnabend, 29. Juli, 10 Uhr: G’ttesdienst Dewarim mit Kantor Elija Schwarz

August 2017

  • Freitag, 18. August, 18:30 Uhr: Kabbalat Schabbat mit Kantor Elija Schwarz
  • Sonnabend, 19. August, 10 Uhr: G’ttesdienst Re’eh mit Kantor Elija Schwarz
  • Sonntag, 20. August, 16 Uhr: Lehrhaus
Veröffentlicht unter Jüdische Feste, Monatsprogramm, Sonstiges

Jüdische Kulturtage 2017 Göttingen

Tirzah in Chansons

Musik und Cabaret: Zeitreise in Wort und Musik
Präsentiert werden Melodien und Texte deutsch-jüdischer Komponisten und Literaten. Tirzah Haase und Armine Ghuloyan aus Dortmund bringen uns die zwanziger Jahre, von jüdischen Künstlern mitgeprägt, nahe. Dieser kulturelle Leckerbissen ist dank der Unterstützung durch die Kulturabteilung des Zentralrats der Juden in Deutschland K.d.ö.R. möglich.
Donnerstag, 15. Juni 2017 – 18.30 Uhr   Löwenstein, Rote Straße 28

Kabbalat Schabbat

mit Kantor Elija Schwarz, anschließend Kiddusch
Aus Platzgründen bitte telefonisch (0551 – 99 72 85 58) oder per Email (jkggoe@gmail.com) bis 15. Juni abends anmelden
Freitag, 16. Juni 2017 – 18.30 Uhr   Synagoge, Rote Straße 28

Offener G’ttesdienst Schabbat Schelach Lecha

mit Kantor Elija Schwarz, anschließend Kiddusch
Bitte anmelden (siehe Freitag)
Sonnabend, 17. Juni 2017 – 10.30  Uhr  Synagoge, Rote Straße 28

Rikudei Am

Israelische Tänze mit Roxana Alvarez Tichauer
15 Uhr: Kinder und Anfänger – 16 Uhr: Erwachsene (bis 18 Uhr)
Sonnabend, 17. Juni 2017 – ab 15 Uhr   MPG-Halle II, Lange Geismarstr. 81

Löwenstein-Zentrum und Judentum

Tag der Offenen Tür: Hausführung mit Synagoge und Mikwe
Sonntag, 18. Juni 2017 – 14 und 16 Uhr   Löwenstein, Rote Straße 28

Sonntag im Löwenstein

Nicht nur Matze – die Vielfalt der koscheren Küche
Film: Die Bubales erklären, was koscher ist.
Dazu Beispiele aus der sefardischen, askenasischen, der jekischen, marokkanischen und polnischen Küche
Vortrag: Koscher in Ausnahmesituationen
Sonntag, 18. Juni 2017 – 18 Uhr   Löwenstein, Rote Straße 28

Veröffentlicht unter Jüdische Feste, Monatsprogramm, Sonstiges, Uncategorized